The am I naked or wearing a shirt shirt
8. Juni 2017
0

Hier ist es warm, so richtig warm und das, obwohl es gerade eine Woche früher gefühlt noch Winter war. Mein Kleiderschrank ist verwirrt und ich auch. Ich habe erst vor wenigen Tagen begonnen einen schönen gestreiften Pulli zu stricken und jetzt? Viel zu warm und natürlich noch nicht fertig, da ich leider im Schneckentempo stricke. Was kann ich also anderes machen als direkt ein neues Projekt anzufangen, damit ich bei der Wärme etwas anzuziehen habe, mein Kleiderschrank ist ja ansonsten völlig leer…

(IRONIE – und ich bin stolz auf diese überaus kreative Ausrede mir 1. neues Garn zu kaufen, 2. ein neues Projekt anzufangen und 3. mehr Kleidung für mich zu produzieren)

Entsprechend der Temperaturen habe ich ein luftiges Shirt gehäkelt, so luftig, dass mein Mann meint, ich solle es unbedingt jeden Tag anziehen, immer, egal bei welchem Wetter. Meine Freundin hingegen hielt ein dünnes Top darunter für angebracht. Ich teile mit euch nur das Muster, die moralische Entscheidung überlasse ich euch.

Es handelt sich um ein tailliertes Top mit kurzen Ärmeln, dass mit einem leichten Baumwollgarn locker gehäkelt wird. Es werden Vorder- und Rückenteil einzeln gehäkelt und dann zusammengenäht. Das Lochmuster entwickelt sich über zwei Reihen und wechselt sich ab mit zwei Reihen aus festen Stäbchen. Die Taillierung ist nur ganz dezent und entsteht zum einen dadurch, dass das Shirt im Hüftbereich seitlich Schlitze besitzt und zum anderen dadurch, dass ich im Taillenbereich geringere Häkelnadelgrößen verwendet habe.

Wer das Top lieber kastig ohne Taillierung mag, bleibt einfach bei einer Häkelnadelgröße. Wer die Taillierung verstärken möchte, kann zusätzlich zum Wechsel auf die kleinere Häkelnadel noch Stäbchen abnehmen. Diese Variante habe ich im Anschluss an die Standard Anleitung auf den letzten zwei Seiten angefügt.

Die kleinen Ärmel entstehen durch Zunahmen ab Brusthöhe. Das Shirt hat einen weiten U-Boot Ausschnitt, der je nach Wunsch auch eine Schulter unbedeckt lässt.

Nach dem Zusammennähen werden Bündchen, Schlitze und Ausschnitt noch mit einer Kante aus Festen Maschen verstärkt.

 

Material

5 Knäuel Rico Creative cotton dk Farbe 024 Alge, 50 g / 115 m

Das Top wiegt 240 g

Häkelnadel 4,5mm, 4mm und 3,5mm

Schere

Wollnadel

 

Maschenprobe

Maschenprobe mit Nadelstärke 4,5

14 Maschen und 7 Reihen im Muster sind 10 cm x 10 cm

Bitte beachtet, dass ich generell recht locker häkele. Es kann also sein, dass ihr eine größere Nadelstärke verwenden müsst, um das gleiche Ergebnis zu erreichen.

 

Maße

Breite:

Saum 50 cm / Taille 46 cm / Schulterbreite 60 cm / Halsausschnitt 36 cm

Höhe:

Achsel bis Saum 31 cm / Armausschnitt 20 cm / gesamt Höhe 52 cm / Seitenschlitz 10 cm

 

Passform

Das Shirt ist leicht tailliert und fällt weich und weit über die Schultern. Im Bereich von Taille und Hüfte hat es ca. 4 cm Spiel. Nach oben hin verbreitert sich das Shirt, so dass die Schulterpartie gleichzeitig die Ärmel bildet. Der Halsausschnitt ist sehr weit und gerade geschnitten und auch die Ärmelöffnungen bieten reichlich Platz. Wenn ihr das Shirt häufiger tragt, hat es auf Grund der verwendeten Baumwolle eine Tendenz dazu weiter und länger zu werden.

Die Passform des Shirts könnt ihr sehr einfach eurem Körper anpassen. Zwei Varianten habe ich schon oben aufgeführt: um die Taillierung zu verstärken, den Anweisungen auf den letzten beiden Seiten folgen oder gar keine Taillierung häkeln, indem ihr nur eine Häkelnadelgröße verwendet. Aber auch den Ausschnitt könnt ihr euren Wünschen anpassen und ihn mehr oder weniger weit zusammennähen. Desgleichen gilt natürlich auch für die Armöffnungen. Wenn ihr die Weite oder Länge des Shirts verändern möchtet helfen euch folgende einfache Formeln:

(Wunschbreite x Maschen auf 10 cm) / 10

Wenn ich die Daten meiner Maschenprobe und der von mir gewünschten Breite einfüge, erhalte ich 68,9 Maschen. 0,9 Maschen wird schwierig, also bekommt das Häkeltop eine Anschlagkette aus 69 festen Maschen.

(49 cm x 14 Maschen) / 10 = 68,6 Maschen

Mit der Umrandung aus festen Maschen misst das Shirt am Saum nach der Fertigstellung 50 cm in der Breite.

Wenn ihr euch entscheidet, das Top schmaler zu machen könnt ihr am Reihenanfang und/oder Reihenende jeweils bis zu 3 Stäbchen einfach weglassen. Falls das nicht reicht, könnt ihr auch einen ganzen Musterrapport (oder mehrere) weglassen, das sind dann auf einen Schlag 10 Maschen (oder 20 oder oder) pro Reihe weniger. Umgekehrt fügt ihr entweder einzelne Stäbchen am Reihenanfang und -Ende hinzu oder aber beliebig viele Mustersätze. Bei letzterem Vorgehen habt ihr pro Mustersatz auf einmal 10 Maschen mehr pro Reihe.

Die Höhe lässt sich sehr viel einfacher regulieren, indem ihr das Top einfach immer mal wieder anhaltet und schaut, ob Saum, Taille oder Ausschnitt an der Stelle sitzen, an der ihr sie haben möchte. Wenn nicht könnt ihr Reihen einfügen oder weglassen. Ich füge die Formel für das Errechnen der richtigen Länge trotzdem ein.

(Wunschhöhe x Reihen auf 10 cm) / 10

(51 x 7) / 10 = 35,7

Ich habe mathematisch aufgerundet und 36 Reihen gehäkelt.

 

Kenntnisse

Luftmaschen

Kettmaschen

Stäbchen

Feste Maschen

Anschlagkette aus Festen Maschen (Fußschlingenanschlag)

Stäbchen zunehmen

Stäbchen zusammen abmaschen

Häkelteile zusammennähen oder -häkeln

 

Muster

Das Muster hat einen Rapport von 10 Maschen und zwei Reihen. Zwischen den Musterreihen sind zwei Reihen aus Stäbchen eingefügt.

In der ersten Reihe wird ein nach oben offener Fächer gehäkelt, der aus jeweils drei in die gleiche Masche gearbeitete Stäbchen besteht, die durch je zwei Luftmaschen verbunden werden. In der nächsten Reihe wird das Motiv durch einen nach unten gerichteten Fächer vollendet. Dieser nach unten offene Fächer besteht aus drei gemeinsam abgemaschten Stäbchen und wird wie folgt gehäkelt:

 

Umschlag machen, unter dem Luftmaschenbogen einstehen und Faden holen (drei Maschen auf der Nadel) Faden holen und durch die ersten beiden Maschen auf der Nadel ziehen (zwei Maschen auf der Nadel), Umschlag machen und in das mittlere Stäbchen des Fächers einstehen und Faden holen (vier Maschen auf der Nadel) Faden holen und durch die ersten beiden Maschen auf der Nadel ziehen (drei Maschen auf der Nadel), Umschlag machen, unter dem Luftmaschenbogen einstehen und Faden holen (fünf Maschen auf der Nadel) Faden holen und durch die ersten beiden Maschen auf der Nadel ziehen (vier Maschen auf der Nadel), Faden holen und durch alle vier Maschen ziehen.

 

Abkürzungen

fM = feste Masche

Stb = Stäbchen

Lm = Luftmasche

Kettm = Kettmasche

Al = Alternative mit mehr Taillierung (könnt ihr in meinem ravelry store gratis herunterladen)

 

Die drei Wendeluftmaschen werden als Stäbchen gezählt. Daran denken, dass bei Stäbchen erst in die zweite Masche gehäkelt wird. Wenn am Reihenanfang zugenommen werden soll, wird in diese sonst übersprungene Masche auch ein Stäbchen gehäkelt

Reihe 1-9 und 21-36 werden mit Häkelnadel 4,5 gehäkelt. Die Reihen 10-12 und 17-20 werden mit Häkelnadel 4 und die Reihen 12-16 mit Häkelnadel 3,5 gehäkelt.

 

Vorderteil und Rückenteil

(also zweimal anfertigen)

Mit Nadel 4,5 beginnen

 

Reihe 1: Anschlagkette aus 69 Festen Maschen häkeln.

Reihe 2: 3 Lm, 3 Stb, *3 Stb, die nächsten zwei Maschen übergehen, [ein Stb, zwei Lm, ein Stb, zwei Lm ein Stb] in die nächste Masche, zwei Maschen übergehen, zwei Stb*, von *bis * wiederholen, in die letzten 5 Maschen jeweils ein Stb häkeln. (69 Maschen)

Reihe 3: 3 Lm, 3 Stb, *3 Stb, zwei Lm, ein Stb übergehen, Fächer nach unten arbeiten, zwei Lm, ein Stb übergehen, je ein Stb in die nächsten 2 Maschen*, von * bis * wiederholen, in die letzten fünf Maschen jeweils ein Stb häkeln. (69 Maschen)

Reihe 4: 3 Lm, in jede Masche ein Stb. (69 Maschen)

Reihe 5: 3 Lm, in jede Masche ein Stb. (69 Maschen)

Reihe 6: 3 Lm, 8 Stb, *3 Stb, die nächsten zwei Maschen übergehen, [ein Stb, zwei Lm, ein Stb, zwei Lm ein Stb] in die nächste Masche, zwei Maschen übergehen, zwei Stb*, von *bis * wiederholen, in die letzten 10 Maschen jeweils ein Stb häkeln. (69 Maschen)

Reihe 7: 3 Lm, 8 Stb, *3 Stb, zwei Lm, ein Stb übergehen, Fächer nach unten arbeiten, zwei Lm, ein Stb übergehen, je ein Stb in die nächsten 2 Maschen*, von * bis * wiederholen, in die letzten 10 Maschen jeweils ein Stb häkeln. (69 Maschen)

Reihe 8: 3 Lm, In jede Masche ein Stb. (69 Maschen)

Reihe 9: 3 Lm, In jede Masche ein Stb. (69 Maschen)

 

Zur Nadelstärke 4 wechseln

Reihe 10: 3 Lm, 3 Stb, *3 Stb, die nächsten zwei Maschen übergehen, [ein Stb, zwei Lm, ein Stb, zwei Lm ein Stb] in die nächste Masche, zwei Maschen übergehen, zwei Stb*, von *bis * wiederholen, in die letzten 5 Maschen jeweils ein Stb häkeln. (69 Maschen)

Reihe 11: 3 Lm, 3 Stb, *3 Stb, zwei Lm, ein Stb übergehen, Fächer nach unten arbeiten, zwei Lm, ein Stb übergehen, je ein Stb in die nächsten 2 Maschen*, von * bis * wiederholen, in die letzten fünf Maschen jeweils ein Stb häkeln. (69 Maschen)

 

Reihe 12: 3 Lm, in jede Masche ein Stb. (69 Maschen)

 

Zur Nadelstärke 3,5 wechseln.

Reihe 13: 3 Lm, in jede Masche ein Stb. (69 Maschen)

Reihe 14: 3 Lm, 8 Stb, * 3 Stb, die nächsten zwei Maschen übergehen, [ein Stb, zwei Lm, ein Stb, zwei Lm ein Stb] in die nächste Masche, zwei Maschen übergehen, zwei Stb*, von *bis * wiederholen, in die letzten 10 Maschen jeweils ein Stb häkeln. (69 Maschen)

Reihe 15: 3 Lm, 8 Stb, *3 Stb, zwei Lm, ein Stb übergehen, Fächer nach unten arbeiten, zwei Lm, ein Stb übergehen, je ein Stb in die nächsten 2 Maschen*, von * bis * wiederholen, in die letzten 10 Maschen jeweils ein Stb häkeln. (69 Maschen)

Reihe 16: 3 Lm, In jede Masche ein Stb. (69 Maschen)

 

Zu Nadelstärke 4 wechseln

Reihe 17: 3 Lm, in jede Masche ein Stb. (69 Maschen)

Reihe 18: 3 Lm, 3 Stb, *3 Stb, die nächsten zwei Maschen übergehen, [ein Stb, zwei Lm, ein Stb, zwei Lm ein Stb] in die nächste Masche, zwei Maschen übergehen, zwei Stb*, von *bis * wiederholen, in die letzten 5 Maschen jeweils ein Stb häkeln. (69 Maschen)

Reihe 19: 3 Lm, 3 Stb, *3 Stb, zwei Lm, ein Stb übergehen, Fächer nach unten arbeiten, zwei Lm, ein Stb übergehen, je ein Stb in die nächsten 2 Maschen*, von * bis * wiederholen, in die letzten fünf Maschen jeweils ein Stb häkeln. (69 Maschen)

Reihe 20: 3 Lm, in jede Masche ein Stb. (69 Maschen)

 

Zur Nadelstärke 4,5 wechseln

Reihe 21: 3 Lm, in jede Masche ein Stb. (69 Maschen)

Reihe 22: 3 Lm, 8 Stb, * 3 Stb, die nächsten zwei Maschen übergehen, [ein Stb, zwei Lm, ein Stb, zwei Lm ein Stb] in die nächste Masche, zwei Maschen übergehen, zwei Stb*, von *bis * wiederholen, in die letzten 10 Maschen jeweils ein Stb häkeln. (69 Maschen)

Reihe 23: 3 Lm, 8 Stb, *3 Stb, zwei Lm, ein Stb übergehen, Fächer nach unten arbeiten, zwei Lm, ein Stb übergehen, je ein Stb in die nächsten 2 Maschen*, von * bis * wiederholen, in die letzten 10 Maschen jeweils ein Stb häkeln. (69 Maschen)

Reihe 24: 3 Lm, In jede Masche ein Stb. (69 Maschen)

Reihe 25: 3 Lm, In jede Masche ein Stb. (69 Maschen)

Reihe 26: 3 Lm, 3 Stb, *3 Stb, die nächsten zwei Maschen übergehen, [ein Stb, zwei Lm, ein Stb, zwei Lm ein Stb] in die nächste Masche, zwei Maschen übergehen, zwei Stb*, von *bis * wiederholen, in die letzten 5 Maschen jeweils ein Stb häkeln. (69 Maschen)

Reihe 27: 3 Lm, 3 Stb, *3 Stb, zwei Lm, ein Stb übergehen, Fächer nach unten arbeiten, zwei Lm, ein Stb übergehen, je ein Stb in die nächsten 2 Maschen*, von * bis * wiederholen, in die letzten fünf Maschen jeweils ein Stb häkeln. (69 Maschen)

Reihe 28: 3 Lm, die erste Masche nicht übergehen, sondern ein Stb einfügen, in jede Masche ein Stb. Bis zwei Maschen vor Reihenende, in die vorletzte Masche zwei Stb häkeln, in die letzte Masche in Stb. (71 Maschen, 2 Maschen zugenommen)

Reihe 29-31: in jede Masche ein Stb. (71 Maschen)

Reihe 32: 3 Lm, die erste Masche nicht übergehen, sondern ein Stb einfügen, in jede Masche ein Stb. Bis zwei Maschen vor Reihenende, in die vorletzte Masche zwei Stb häkeln, in die letzte Masche in Stb. (73 Maschen, 2 Maschen zugenommen)

Reihe 33-36: in jede Masche ein Stb. (73 Maschen)

 

Faden sichern und abschneiden.

 

Fertigstellung

Die rechten Seiten von Vorder- und Rückenteil aufeinanderlegen, so dass alle Nähte auf der linken, später nicht sichtbaren Seite, sind. Für den Ausschnitt habe ich auf beiden Seiten 17 Stb zusammengenäht, das ergibt ca. 12 cm Schulternaht.

Für die Armöffnung habe ich 13 Reihen offengelassen. Die seitlichen Schlitze sind jeweils 7 Reihen hoch, d. h. für die Seitnähte werden 16 Reihen zusammengenäht.

Wenn das Oberteil fertiggenäht ist, den Ausschnitt mit zwei Reihen Fester Maschen behäkeln. Dafür den Faden am Rückenteil mit einer Kettmasche anfügen und in jede Feste Masche der Anschlagkette eine Feste Masche häkeln. Die Runde mit einer Kettmasche in die erste Feste Masche schließen und dies alles wiederholen. Wenn der Ausschnitt fertig ist, den Faden sichern und abschneiden.

Zum Schluss das Garn mit einer Kettmasche an der unteren rechten Kante befestigen und den Saum inklusive Schlitze mit einer Reihe fester Maschen umhäkeln. Und auch hier wieder den Faden sichern und abschneiden.

Jetzt alle (stöööhhhn) Fäden auf der linken Seite vernähen.

 

 

Nun zieht das Shirt an, achtet darauf, dass eure nackte Haut darunter gut beleuchtet ist, macht Fotos und werdet ein Star auf Instagram (oder einer anderen medialen Plattform eurer Wahl).

Oder macht was anderes… denn: We are all stars already

 

 

 

Falls in der Anleitung ein Fehler sein sollte, bitte schlagt mich nicht – ich habe mein Bestes gegeben.

 

 

English Version – the am I naked or wearing a shirt shirt

Today it is warm, super-duper warm, although just one week ago it felt like winter. My wardrobe is confused and so am I. Just a few days ago I started a new knitting project – a very cute striped sweater – well then….? It is much too warm and of course it is not finished, because I am knitting at snail’s pace.

So, there is absolutely no other possibility than immediately starting a new project, if not what should I wear during the warm season, because my wardrobe is completely empty?

(Beware Irony –I am proud to present this creative excuse to 1. buy new yarn 2. start a new project 3. make more clothes for myself)

 

Corresponding to the high temperature I crocheted an airy shirt, so airy, that my husband wants me to wear it every day, always, regardless of the weather. My best friend on the other hand, thinks it would be better to wear something beneath it. Here I will share the pattern with you, the moral decision I will leave to you.

The shirt is slightly tailored with short sleeves. It is made of breathable cotton yarn which is crocheted loosely. Front and back part are worked separately and then sewn (or crocheted) together. The pattern evolves over two rows and alternates with two rows of double crochet. The tailored fit is attained by slits at the sides and by changing to smaller sized hooks.

 

If you want the top to be boxy, simply stay with the same hook size throughout the whole project. On the other hand, if you want an even more tailored fit, you can not only change the hook size but decrease the stitchcount. I explain this variation on the last two pages.

The small sleeves are worked by increasing the stitches from the bustline upwards. The neckline is straight and wide and if desired you can turn it in a off the shoulder neckline. To give the shirt a tidy finish, hem, neckline, and side slits are garnished with one or two rows of single crochet

 

Material

5 skeins Rico Creative cotton dk colour 024 Alga,

50 g / 115 m

The top weights 240 g

Hook 4,5mm, 4mm und 3,5mm

scissors

tapestry needle

 

Tension

Tension with hook 4,5

14 stitches and 7 rows in pattern are 10 cm x 10 cm

Please keep in mind, that I crochet very loose. Possibly you need to go up in your hook size to attain the same tension.

 

Size and numbers

Width:

Hem 50 cm / Waist 46 cm / Shoulderwidth 60 cm / Neckline 36 cm

Heigth:

Armhole to hem 31 cm / Armhole 20 cm / Total height 51 cm / Slit 10 cm

 

Fit

The shirt has a slightly tailored fit, and drapes soft and wide over your shoulders. Around the waistline and the hip, it has approximately 4 cm ease.

The shirt tapers out to the top so the shoulders are the sleeves at the same time.

The neckline is straight and very open and the sleeves are also very roomy. If you wear the shirt regularly it will grow a little bit in length and width because of the cotton yarn.

The fit is very flexible und you can easily change the pattern to your liking and your body shape. I give you two variations: for a more tailored fit you can follow the instructions on the last two pages or if you want a top with a roomy waistline, just stay with the bigger hook size.

You can also customize the neckline by simply closing more or less of the shoulder seams. The same applies to the sleeve openings. If you want to modify width or length of the shirt, the following formulas could help:

(Desired width x stitches per 10 cm) / 10

If I fill in my measurements – my tension and my desired width – the result is 68,9 stitches. 0,9 stitches are a little bit difficult impossible to crochet so I decided to start with a 69 foundation single crochet.

(49 cm x 14 stitches) / 10 = 68,6 stitches

After sewing and working the sc edge the shirt measures 50 cm in width at the hem.

If you want to make a smaller shirt you can omit up to 3 dc at the beginning and the end of each row. If this is not enough, you can also leave out a whole pattern repeat, then you have at one swoop 10 stitches less per row.

On the other hand, you can insert some dc at the beginning and end of each row, to make the shirt wider. Or you choose to insert a whole pattern repeat, then you will get 10 stitches more per row. The lenght is much easier to vary, just put the shirt on and decide if hem, waistline, or neckline are at the right places. If not insert or omit some rows. Nevertheless, I’ll give you the formula to calculate the right length:

(Desired height x rows per 10 cm) / 10

(51 x 7) / 10 = 35,7

I rounded up and worked 36 rows.

 

Pattern

The pattern repeat has a multiple of 10 stitches and is built up out of a two row repeat which is followed by two rows of dc.

The first row shows a fan stitch. It is formed by three dc which are crocheted in the same stitch and are connected by two chains. This motive is completed in the next row by a cluster, which is worked over three stitches. The cluster is worked as follows:

 

Yo, insert hook beneath the chains, pull up loop, yo (3 loops on hook) and pull through two loops on hook, yo, insert hook in the middle dc of fan, pull up loop (4 loops on hook), yo and pull through two loops on hook (3 loops on hook), yo, insert hook beneath the chains, pull up loop, yo (5 loops on hook) and pull through two loops on hook (4 loops on hook), yo and pull through all loops on hook.

 

Skills used / Abbreviation

yo = Yarn over

ch = Chain

fsc = Foundation single crochet (UK foundation double crochet)

ss = Slip stitch

sc = Single crochet (UK double crochet)

dc = Double crochet (UK treble crochet)

dc2tog = decreasing, two double crochet worked together (UK decreasing, two treble crochet worked together)

inc = increase, 2 double crochet in one stitch

Al = Variation with more tailored waistline (you can download this version in my ravelry store for free)

 

The ch 3 at the beginning of the row counts as dc throughout. Remember to skip the first stitch directly below the turning chains. Only to increase a dc at the beginning of the row you must work in this first stitch.

Rows 1-9 and 21-36 are worked with hook size 4,5. Rows 10-12 and 17-20 are worked with hook size 4 and the rows 12-16 with hook size 3,5.

 

Front and back part

(make two times)

Start with hook size 4,5

 

Row 1: 69 Fsc.

Row 2: ch 3, dc in next 3 stitches, *dc in next 3 stitches, skip the next 2 stitches, [1 dc, 2 ch, 1 dc, 2 ch, 1 dc] in next stitch, skip the next 2 stitches, dc in next 2 stitches*, repeat from *to *, dc in last 5 stitches. (69 stitches)

Row 3: ch 3, dc in next 3 stitches, *dc in next 3 stitches, 2 ch, skip 1 dc, work cluster, 2 ch, skip 1 dc, dc in next 2 stitches*, repeat from * to *, dc in last 5 stitches. (69 stitches)

Row 4: ch 3, dc in every stitch. (69 stitches)

Row 5: ch 3, dc in every stitch. (69 stitches)

 

Row 6: ch 3, dc in next 8 stitches, *dc in next 3 stitches, skip the next 2 stitches, [1 dc, 2 ch, 1 dc, 2 ch, 1 dc] in next stitch, skip the next 2 stitches, dc in next 2 stitches*, repeat from *to *, dc in last 10 stitches. (69 stitches)

Row 7: ch 3, dc in next 8 stitches, *dc in next 3 stitches, 2 ch, skip 1 dc, work cluster, 2 ch, skip 1 dc, dc in next 2 stitches*, repeat from * to *, dc in last 10 stitches. (69 stitches)

Row 8: ch 3, dc in every stitch. (69 stitches)

Row 9: ch 3, dc in every stitch. (69 stitches)

 

Change to Hook size 4

Row 10: ch 3, dc in next 3 stitches, *dc in next 3 stitches, skip the next 2 stitches, [1 dc, 2 ch, 1 dc, 2 ch, 1 dc] in next stitch, skip the next 2 stitches, dc in next 2 stitches*, repeat from *to *, dc in last 5 stitches. (69 stitches)

Row 11: ch 3, dc in next 3 stitches, *dc in next 3 stitches, 2 ch, skip 1 dc, work cluster, 2 ch, skip 1 dc, dc in next 2 stitches*, repeat from * to *, dc in last 5 stitches. (69 stitches)

Row 12: ch 3, dc in every stitch. (69 stitches)

 

Change to hook size 3,5.

Row 13: ch 3, dc in every stitch. (69 stitches)

Row 14: ch 3, dc in next 8 stitches, *dc in next 3 stitches, skip the next 2 stitches, [1 dc, 2 ch, 1 dc, 2 ch, 1 dc] in next stitch, skip the next 2 stitches, dc in next 2 stitches*, repeat from *to *, dc in last 10 stitches. (69 stitches)

Row 15: ch 3, dc in next 8 stitches, *dc in next 3 stitches, 2 ch, skip 1 dc, work cluster, 2 ch, skip 1 dc, dc in next 2 stitches*, repeat from * to *, dc in last 10 stitches. (69 stitches)

Row 16: ch 3, dc in every stitch. (69 stitches)

 

Change to hook size 4

Row 17: ch 3, dc in every stitch. (69 stitches)

Row 18: ch 3, dc in next 3 stitches, *dc in next 3 stitches, skip the next 2 stitches, [1 dc, 2 ch, 1 dc, 2 ch, 1 dc] in next stitch, skip the next 2 stitches, dc in next 2 stitches*, repeat from *to *, dc in last 5 stitches. (69 stitches)

Row 19: ch 3, dc in next 3 stitches, *dc in next 3 stitches, 2 ch, skip 1 dc, work cluster, 2 ch, skip 1 dc, dc in next 2 stitches*, repeat from * to *, dc in last 5 stitches. (69 stitches)

Row 20: ch 3, dc in every stitch. (69 stitches)

 

Change to hook size 4,5

Row 21: ch 3, dc in every stitch. (69 stitches)

Row 22: ch 3, dc in next 8 stitches, *dc in next 3 stitches, skip the next 2 stitches, [1 dc, 2 ch, 1 dc, 2 ch, 1 dc] in next stitch, skip the next 2 stitches, dc in next 2 stitches*, repeat from *to *, dc in last 10 stitches. (69 stitches)

Row 23: ch 3, dc in next 8 stitches, *dc in next 3 stitches, 2 ch, skip 1 dc, work cluster, 2 ch, skip 1 dc, dc in next 2 stitches*, repeat from * to *, dc in last 10 stitches. (69 stitches)

Row 24: ch 3, dc in every stitch. (69 stitches)

Row 25: ch 3, dc in every stitch. (69 stitches)

Row 26: ch 3, dc in next 3 stitches, *dc in next 3 stitches, skip the next 2 stitches, [1 dc, 2 ch, 1 dc, 2 ch, 1 dc] in next stitch, skip the next 2 stitches, dc in next 2 stitches*, repeat from *to *, dc in last 5 stitches. (69 stitches)

Row 27: ch 3, dc in next 3 stitches, *dc in next 3 stitches, 2 ch, skip 1 dc, work cluster, 2 ch, skip 1 dc, dc in next 2 stitches*, repeat from * to *, dc in last 5 stitches. (69 stitches)

Row 28: ch 3, do not skip the first stitch, but make a dc, dc in every stitch across, make 2 dc in last stitch. (71 stitches, increased 2 stitches)

Row 29-31: ch 3, dc in every stitch. (71 stitches)

Row 32: ch 3, do not skip the first stitch, but make a dc, dc in every stitch across, make 2 dc in last stitch. (73 stitches, increased 2 stitches)

Row 33-36: ch 3, dc in every stitch. (73 Stitches)

Secure yarn and fasten off.

 

Finishing instructions

Turn front and back on the wrong side and pin both together. You want to have all seams and yarnends on the left side, which nobody will ever see. I closed on both sides 17 dc which results in a 12 cm shoulder seam. 13 rows I left open form the armhole. The side slits are 7 rows high. Altogether I closed 16 rows for the side seams.

After sewing everything together I worked two rows of sc around the neckline. Therefore, I attached the yarn with a slip stitch on the backside and worked one sc in every fsc. I closed the first row with a slip stitch in the first sc, ch 1 and made another row. Then fasten off. In the same manner, I worked one row of sc for the hem and side slits.

And now (sighhhhhhh) secure all yarnends on the left side.

 

When you are ready put the shirt on, make sure your naked skin is well lit, take photos and become a star on Instagram (or another social media platform of your choice)

 

Or do something completely different… because: We are all stars already 😃

 

Schreibe einen Kommentar