Bliss and Blisters

Ich habe mich nicht getraut das Wort helfen zu benutzen, denn ganz ehrlich, zumindest bei mir hilft eigentlich nichts. Triptane bleiben wirkungslos, Prophylaxe greift nicht und normale Schmerzmittel helfen nur so viel, dass ich mir den Kopf nicht direkt abschneide. Die Migräne bleibt und dass seit vielen Jahren. Da sie im letzten Jahr jedoch so […]

How to dye wool – the cheapest version
31. Juli 2017

I am scared silly to make mistakes (beware, I make them nevertheless). Right now, it would be a big mistake to waste money. On the other hand, although I have this streak of perfectionism, I am curious and like to experiment. And for weeks I want to work with this beautiful and crazy expensive hand […]

Watercolour painting as meditation
23. Juli 2017

Painting with watercolour is like a meditation for me. I can experience the variety of colours, from subtle to bold from opaque to transparent easily by mixing the colours with more or less water. It’s an immediate feedback. But because there is more than me and my brush – namely the water, I think watercolour […]

How to develope a cardigan: crochet is art!
19. Juli 2017

In the last months I developed the pattern, figured out the math for the different sizes, wrote the instruction and made the photos and I thought, maybe it is nice for you to get a little insight in the designing process. Like creating a painting, it all starts with an idea, with an image in […]

The am I naked or wearing a shirt shirt
8. Juni 2017

Hier ist es warm, so richtig warm und das, obwohl es gerade eine Woche früher gefühlt noch Winter war. Mein Kleiderschrank ist verwirrt und ich auch. Ich habe erst vor wenigen Tagen begonnen einen schönen gestreiften Pulli zu stricken und jetzt? Viel zu warm und natürlich noch nicht fertig, da ich leider im Schneckentempo stricke. […]

Squeasy Sweater
11. Mai 2017

Square + Easy = Squeasy (lacht schon jemand?) Jaja, ich weiß, ein englischer Titel und dann noch ein Wortspiel, das ist nicht gerade super clever. Aber ganz ehrlich: das ist das Oberteil auch nicht. Eigentlich ist es so einfach zu machen, dass ich mich nicht nur für den Titel schämen sollte, sondern auch es aufzuschreiben. […]

Heilig durch Handarbeit
3. Mai 2017

… eigentlich wollte ich einen schönen alliterierenden deutschen Titel für diesen Blogeintrag finden, der sich auf den Namen Bliss and Blisters bezieht. Leider fallen mir gerade keine Synonyme die mit „E“ anfangen für Häkeln, Stricken oder Handarbeiten ein, denn Bliss wäre wohl besser mit Erleuchtung zu übersetzen, denn mit heilig. Aber in Reminiszenz an 3HO […]

Obwohl das Foto oben schon sehr deutlich zeigt, was eine sitzende Zange ausmacht und es sich bei der Zange um eine gut bekannte Asana handelt, hier noch einmal die meines Erachtens wichtigsten Merkmale der Asana: Für Paschimottanasana sitzt man mit ausgestreckten und geschlossen, bzw. bis max. hüftbreit geöffnet Beinen auf dem Boden. Das Becken ist […]

Unter den verschiedenen Schreibweisen – Paschimottanasana, Paschimatanasana oder Paścimottānāsana verbirgt sich eine beliebte Asana die in vielen Serien, Kriyas und Sequenzen des modernen Körper Yogas zu finden ist: die sitzende Zange. Der Sanskrit Name setzt sich aus den Komponenten „Westen“ (wird häufig als Körperrückseite gedeutet), „starke Dehnung“ oder „Streckung“ und „Position“, bzw. „Stellung“ zusammen. Die […]

Kristallzucker – echt jetzt?
22. März 2016

Viele, die mich kennen, wissen, dass ich ein Sensibelchen bin, was Ernährung angeht. Und nein ich bin nicht sensibel bei dem was ich in meinen Mund stecke[1], sondern reagiere bei Gesprächen über die Zusammenhänge verschiedenster aktueller Ernährungslehren und ihrem vermeintlichen Nutzen vielleicht ein kleines bisschen über… aber echt nur ein bisschen. Viele Regeln[2] – kein […]